Langen, 13.08.2020

 

Liebe Betreuungseltern,

am 17. August startet die Schule und auch die Betreuung wird ihre Pforten wieder regulär öffnen:

  • Ab Montag, den 17.8. begrüßen wir ganz herzlich die Kinder der Jahrgangsstufen 2, 3 und 4.
  • Ab Mittwoch, den 19.08. freuen wir uns auf die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a.
  • Ab Montag, den 24.8. geht es dann auch endlich los für die Betreuungskinder aus den Klassen 1b, 1c und 1d.

Aufgrund der andauernden Corona-Lage müssen wir den Betrieb der Betreuung an die geltenden Vorschriften anpassen und bitten Sie schon jetzt herzlich darum, mit Ihren Kindern über die strikte Einhaltung der Regelungen zu sprechen, denn wir alle wünschen uns sehr, den Betrieb der Betreuung aufrecht erhalten zu können – wenn auch mit Einschränkungen:

  • Die AHA-Regeln (Abstand wahren, auf Hygiene achten (durch regelmäßiges Hände waschen) und eine Alltagsmaske (Mund-Nasen-Bedeckung tragen) müssen eingehalten werden
  • Eine Mund-Nasen-Bedeckung muss getragen werden und darf nur innerhalb der Gruppenräume bzw. im Essensraum abgenommen werden. Wir empfehlen Ihnen, Ihrem Kind eine Mund-Nasen-Bedeckung zum Wechseln mitzugeben, da eine zu lange Tragedauer insbesondere bei den aktuellen Temperaturen die Schutzwirkung einschränkt. Des Weiteren bitten wir Sie, die Mund-Nasen-Bedeckung mit dem Namen Ihres Kindes und der Klasse zu versehen.
  • Husten und Niesen erfolgt bitte in die Armbeuge und möglichst weggedreht von anderen Personen.
  • Die Kinder werden in feste Jahrgangsgruppen eingeteilt, die auch das Mittagessen gemeinsam einnehmen.
  • Händewaschen vor und nach dem Essen! Das Mittagessen wird in den festen Jahrgangsgruppen im Essensraum sowie in einem Zelt, das hinter dem Betreuungshaus aufgebaut wird, eingenommen. Die Kinder werden über zwei Essensstationen versorgt. Ein Salat- und Nachtischbuffet dürfen wir aufgrund der Hygienevorschriften aktuell leider nicht anbieten. Die Kinder erhalten den Salat an der Essensausgabe. Den Nachtisch und den Nachmittagssnack nehmen die Kinder im Gruppenraum ein.
  • Bitte geben Sie ihrem Kind eine Trinkflasche mit. Das Aufstellen einer Wasserstation ist aufgrund der Hygienevorschriften nicht erlaubt.
  • Alle Räume werden permanent durchlüftet. Sollte Ihr Kind zug- oder kälteempfindlich sein, geben Sie ihm bitte entsprechende Kleidung (Tuch, Jacke, Pullover) mit.
  • Bei den jetzigen Temperaturen empfehlen wir Badesachen und ein Handtuch mitzugeben. Denken Sie bitte auch an eine Kopfbedeckung und Sonnencreme.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind bei einer Symptomatik, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeutet, NICHT in die Betreuung.
  • Tritt während der Betreuungszeit eine Symptomatik auf, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeutet, wird das betroffene Kind isoliert und muss von den Sorgeberechtigten abgeholt werden. Wir empfehlen zudem, mit dem behandelnden Kinderarzt, dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 Kontakt aufzunehmen. Das betroffene Kind darf erst wieder die Betreuungseinrichtung besuchen, wenn es eine Woche zu Hause geblieben ist oder die Bescheinigung eines Arztes oder des Gesundheitsamtes vorliegt, die bestätigt, dass das Kind untersucht und ein Verdachtsfall ausgeschlossen wurde.
  • Für die Eltern gilt weiterhin ein Betretungsverbot der Betreuungsräume. Deshalb bitten wir Sie, Ihr Kind im Außenbereich an den nach Jahrgängen eingeteilten, ausgewiesenen Abholstationen abzuholen. Ein Verweilen vor Ort ist nicht gestattet. Bei Bedarf können Sie gerne mit uns einen Gesprächstermin vereinbaren.
  • Wir bitten Sie, die Abholung auf die vereinbarten Betreuungszeiten (15:00 16:30 Uhr) zu beschränken. Wir können leider aufgrund der Beschränkungen, speziell des Betretungsverbots der Eltern, keine beliebige Abholzeit anbieten. Sollten Sie Ihr Kind an bestimmten Tagen aufgrund von Nachmittagsterminen früher abholen müssen, bitten wir Sie, uns vorab per E-Mail an betreut@albert-schweitzer-schule.org oder telefonisch unter 06103/310 36 67 zu informieren.

Sollten Sie weitere Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter 06103-270 2554 oder per E-Mail an gpopp@albert-schweitzer-schul.org zur Verfügung.

Einige der Regelungen sind für Sie, Ihre Kinder und uns als Betreuungsteam bestimmt herausfordernd - aber wir sind sicher, dass wir gemeinsam auch diese Zeiten meistern werden und freuen uns sehr darauf, endlich wieder schöne Stunden mit allen „unseren“ Betreuungskindern in Peppinos Welt zu verbringen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Gaby Popp               

Vorsitzende FÖRDERVEREIN

 

 

 

Langen, 16.06.2020

Informationen an alle Eltern der Betreuung

 

Liebe Eltern,

die Betreuung bleibt weiterhin für den regulären Betreuungsbetrieb geschlossen und kann im üblichen Rahmen nicht stattfinden.

Für die Betreuungsangebote vom 22.06.2020 bis 03.07.2020 hat das Hessische Kultusministerium folgende Richtlinien festgelegt:

  • Betreuungsangebote nur in festen Gruppen mit festen Bezugspersonen
  • Keine Raumwechsel oder Doppelnutzung von Räumen
  • Wahrung der Abstandsregelung 1,5 m
  • Gruppengröße von in der Regel nicht mehr als 15 Personen
  • Einhaltung des Hygieneplans Corona für Schulen in Hessen
  • Berücksichtigung der Handlungsempfehlungen für die Schulverpflegung in Zeiten von Covid-19
  • Reguläre Betreuungsverträge mit den Eltern ruhen bis 31.07.2020
  • Für die Inanspruchnahme von Betreuungsleistungen (Sonderbetreuung) müssen die Eltern einen angemessenen Beitrag zahlen.
  • Betreuungsplätze sind mit dem vorhandenen Personal ohne Aufbau von Mehrarbeitsstunden zu organisieren.

 

Aus den oben genannten Richtlinien ergibt sich, dass wir max. 40 Kinder betreuen dürfen. Deshalb bleibt weiterhin bis zu den Sommerferien das Angebot der Sonderbetreuung bestehen.

Um Sie in den kommenden Wochen zu unterstützen, bieten wir für die ersten drei Ferienwochen (06.07. bis 24.07.2020) Ferienspiele an. Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an Frau Popp unter gpopp@albert-schweitzer-schule.org.

Zum heutigen Zeitpunkt können wir Ihnen leider noch nicht sagen, wie es nach den Sommerferien weiter geht.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Geduld bei allen Maßnahmen, die wir treffen mussten. Falls wir uns nicht mehr sehen, wünschen wir Ihnen eine schöne Ferienzeit.

Wir vermissen die Kinder sehr und freuen uns jetzt schon wieder auf ein volles Haus mit fröhlichen Kindern.

Bleiben Sie gesund und geben Sie gut auf sich und Ihre Familien acht,

 

Ihre Gabriele Popp und das Team des Fördervereins